Archiv für September, 2009

Zahlungsmethoden bei 1buch.com

Freitag, September 18th, 2009

Bücher müssen ja nicht nur gedruckt, gebunden und an die stolzen Autoren versandt, sondern auch abgerechnet werden. Da Bezahlung im Internet immer ein wichtiges Thema ist, haben wir dafür zwei erfahrene Payment-Partner, PAYONE und PayPal, engagiert.

Konkret bieten wir 3 Zahlungsmöglichkeiten an:

Zahlung per Kreditkarte
Nachdem Sie Ihre Bestellung fertiggestellt haben, werden Sie auf eine Seite mit Zahlungsformular geleitet. Diese Seite ist auf einer hochsicheren ePayment-Plattform gespeichert, damit die sensiblen Bankdaten nicht in falsche Hände geraten. Auf dieser Seite geben Sie Ihre Kreditkartendaten, also die Kreditkartennummer, die Prüfziffer und die Gültigkeit an. Mit dem Bestätigen erlauben Sie uns Ihre Kreditkarte mit dem offenen Bestellwert zu belasten.

Zahlung per Lastschrift
Bei der Zahlung per Lastschrift geben Sie uns eine einmalige, nur für den Bestellwert geltene Einzugsermächtigung für Ihr Konto. Sie werden nach der Bestellung, wie auch bei der Kreditkartenzahlung, wieder auch eine hochsichere ePayment-Plattform geleitet um größte Sicherheit zu gewährleisten. Der Betrag wird in der Regel innerhalb von 2-5 Tagen von Ihrem Konto abgebucht.

Beide Zahlungsmöglichkeiten sind mit dem Sicherheitszertifikat PCI DSS zertifiziert.

Zahlung per PayPal
Wenn Sie bereits Kunde von PayPal sind, werden Sie diese Bezahlmöglichkeit zu schätzen wissen. Mein Kollege Kai hat diese Bezahlmöglichkeit hier erläutert.

Egal, welche dieser Möglichkeiten Sie nutzen – Sie und insbesondere Ihre Daten sind auf der sicheren Seite.

Bezahlung mit PayPal möglich

Donnerstag, September 17th, 2009

Wir haben bei 1Buch.com die bisher verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten Kreditkarte und Lastschrift um PayPal als Zahlungsoption erweitert.

Während der Bestellung werden Sie zuerst zu unserem Online-Zahlungsanbieter Payone geleitet – hier wählen Sie PayPal als „Wallet“-Anbieter aus.

Danach werden Sie zu PayPal geleitet, um sich dort mit Ihren PayPal-Benutzerdaten anzumelden und die Zahlung zu bestätigen. Ist dies erfolgt, erreichen Sie wieder 1Buch.com mit der Bestätigung Ihrer erfolgreichen Bestellung.

Wir freuen uns, Ihnen diese weitere Zahlmöglichkeit anbieten zu können und damit allen PayPal-Kunden oder auch PayPal-Neukunden diese bequeme und sichere Form der Bezahlung zu ermöglichen.

Vorgehen beim Bestellen von mehreren Exemplaren

Montag, September 14th, 2009

Wer ein Buch erstellt, möchte dies oft auch weitergeben und es damit mehrfach drucken lassen. Sehr gern drucken wir Ihr Buch in mehreren Exemplaren und bieten dafür auch Rabatte bei der Bestellung von mehreren Exemplaren (von 4% ab 5 Exemplaren bis zu 14% ab 80 Exemplaren).

Damit Ihre Bestellung von mehreren Exemplaren so richtig erfolgreich verläuft, wollen wir hier einige Tipps geben:

Bestellen Sie zuerst ein einzelnes Exemplar

Ein gedrucktes Buch sieht im Detail immer anders aus, als es sich am Bildschirm darstellt – in den meisten Fällen bedeutend besser 😉
Dabei wird es aber immer Dinge geben, bei denen eine kleine Änderung aus einem guten Buch ein perfektes Buch macht.
Auch im professionellen Buchdruck werden deshalb immer erst einmal Muster erstellt, die geprüft werden.

Wenn Sie also genug Zeit haben, sollten Sie zuerst ein einzelnes Exemplar bestellen und dieses begutachten.

 

Bestellen Sie im Zweifel eine unterschiedliche Ausstattung

Bei 1Buch.com haben Sie viele Möglichkeiten, Ihrem Buch einen individuellen Charakter zu geben – durch verschiedene Bindeverfahren, durch verschiedene Papiersorten oder auch die Oberfläche des Einbandes.

Es könnte durchaus eine Überlegung wert sein, hier z.B. zwei verschiedene Ausstattungen – oder auch verschiedene Formate – zu testen.

Bearbeiten Sie ggf. Ihr Buch nach

Prüfen Sie Ihr Testexemplar genau, zeigen es anderen und nehmen die Anregungen auf, um Ihrem Buch den letzten Schliff zu geben.

Vielleicht haben Sie in Ihrem ersten Muster auch verschiedene Optionen ausprobiert – wenn z.B. ein Bild über eine Doppelseite geht – und können sich nun für die bessere Variante entscheiden.

 


Buchdruck mit GoogleDocs

Mittwoch, September 2nd, 2009

Wir sind ja immer auf der Suche nach neuen Programmen, mit denen Sie Ihre Bücher erstellen können, und möchten unsere Erfahrungen mit diesen Programmen mit Ihnen teilen.

Ein interessantes Programm ist das kostenlose GoogleDocs. Es ist internet-basierend und so können Sie mit GoogleDocs von jedem Ort und von jedem Computer mit Internetanschluss die Dokumente bearbeiten.

Deshalb ist die Anwendung eine gute Alternative, wenn Sie viel von unterwegs und an verschiedenen Computern arbeiten. Oder wenn an Ihrem Dokument mehrere Personen beteiligt sind.

Das fertige Dokument können Sie dann einfach als PDF, für Webseiten, Word- oder OpenOffice-Dokument auf Ihren Computer herunterladen.

Darüber hinaus haben Sie mit Ihrem Account bei Google die Möglichkeit auch mit anderen Internetanwendungen wie Picasa zu arbeiten. Alles unter einem Hut.

Allerdings hat GoogleDocs nicht nur Vorteile. Nicht immer ist A4 das geeignete Format für die Drucksache. Dies ist nämlich — neben US Letter und Legal — das bisher einzige Format.

Auch die Verwendung von Vorlagen anderer Programme gelingt nicht optimal (Ich habe es mit einer Vorlage getestet). Es stehen aber eine Vielzahl an Templates aus der ganzen Welt zur Verfügung und jeder kann seine Dokumente als Vorlage veröffentlichen.

Weiterhin ist die Ausrichtung von Bildern und Grafiken nicht so einfach und auf einige Positionsmöglichkeiten beschränkt. Ein wichtiges Element eines Buches ist die Seitenzahl oder Pagina in der Fachsprache. Wie man diese automatisch auf jede Seite einfügen kann, das habe ich leider nicht bei GoogleDocs herausgefunden.

Man findet sich aber sehr schnell mit der Anwendung zurecht. Die Menüführung ist ähnlich wie von Word oder OpenOffice.

Google Docs ist deshalb für textlastige Dokumente mit geringem Bildanteil und einfachem Layout geeignet. Und ich bin mir sicher, dass die Möglichkeiten mit GoogleDocs sich stark verbessern werden. Die Grundlagen dafür hat die Anwendung. Außerdem kann man mit GoogleDocs u.a. auch Präsentationen und Exceltabellen erstellen.

Und vielleicht liegt auch in dieser Art von Programmen die Zukunft: Nachdem der Speicherplatz heute zu Hause immer größer wird, werden wir in Zukunft vielleicht alle unsere Daten im Netz speichern, nur die nötigsten Programme auf unseren Computern haben und Programme wie GoogleDocs benutzen.

Weitere Informationen zu GoogleDocs finden Sie bei unseren Anleitungen und bei Wikipedia.