Archiv für August, 2013

Kreatives Schreiben: (Auto-)Biografisches Schreiben

Mittwoch, August 7th, 2013

Eine Autobiografie zu schreiben heißt, sich in die eigene Vergangenheit zu begeben, den Blick zurückzurichten. Es wird eine spannende Reise werden und es kann eine Reise zu Ihrem wahren Ich werden. Sie können Ihre (Auto-)Biografie chronologisch oder in einzelnen Geschichten oder Anekdoten erzählen.

In der Hauptsache gibt es zwei verschiedene Formen von (auto-)biografischem Schreiben:

Folgt die Darstellung einer Lebensgeschichte dem tatsächlichen Ablauf der Ereignisse, nennt man sie chronologisch. Es ergibt sich eine zusammenhängende Biografie, die einzelnen Episoden bauen aufeinander auf. Die zweite Möglichkeit bilden die Geschichtensammlungen aus unterschiedlichen, mehr oder weniger locker verbundenen Lebensgeschichten.

Auch wenn es sich um Ihre Autobiografie handelt, ist es wichtig, dass Sie dem Leser ermöglichen, sich mit Ihrem Text zu identifizieren.

Ihnen stehen die unterschiedlichsten Hilfsmittel zur Verfügung, um die Geschichte Ihres Lebens zu erzählen: Tagebücher, Autobiografien anderer Menschen, Fotoalben oder Videofilme, Familien- oder Klassentreffen. All dies gibt ihnen die Gelegenheit, Rückschau zu halten und Ihr Leben zu einer zusammenhängenden und damit sinnvollen Geschichte zu ordnen. Eine Autobiografie ist immer eine subjektive Betrachtung eines Lebens.

Bevor Sie nun anfangen, sollten Sie sich selbst ein paar Fragen beantworten:

  • Wollen Sie ihre Autobiografie schreiben, um sich etwas von der Seele zu reden?
  • Wollen Sie einfach nur Ihren Erinnerungen und Gedanken freien Lauf lassen?
  • Schreiben Sie nur für sich, oder wollen Sie etwas an nachfolgende Generationen weitergeben?

Worauf warten Sie noch? Viel Spaß beim Schreiben.

Diesen und weitere Tipps & Tricks zum Schreiben eigener Geschichten und Texte finden Sie in dem Buch Brockhaus Kreatives Schreiben.